Bundesschützen-Tambourcorps Hönnepel
gegr. 1923  

Trauer um Ehrenbrudermeister Ernst Lamers

Das Tambourcorps der St. Antonius Schützenbruderschaft Hönnepel trauert um den am 16.10.2016 im Alter von 82 Jahren verstorbenen Ehrenbrudermeister Ernst Lamers.

Als damaliger Flötist war er einer der Männer, die nach den Kriegswirren zum Wiederaufbau des Tambourcorps beigetragen und sich in beispielhafter Weise für die Belange des 1923 gegründeten Tambourcorps und dessen Fortbestand eingesetzt haben. Über einige Jahre hinweg hat er auch als Schriftführer im Vorstand des Tambourcorps zusammen mit dem seinerzeitigen Tambourmajor Helmut Sanders und dem stellvertretenden Tambourmajor Theo de Laak† die Geschicke des Tambourcorps maßgeblich mitgestaltet.

Im Jahre 1975 errang er die Königswürde, zu der auch zahlreiche Mitglieder des Tambourcorps seinem Hofstaat angehörten, während die verbleibenden Mitglieder seine Regentschaft musikalisch begleiteten.

Nicht zuletzt durch die Übernahme der Aufgaben des Brudermeisters in der St. Antonius Schützenbruderschaft schied er aus der aktiven Mitgliedschaft im Tambourcorps aus, blieb dem Verein aber stets verbunden und setzte sich in Krisenzeiten, wie beispielweise 1985, vehement für die Neuausrichtung des Tambourcorps ein.

So war es ihm im Jahre 2012 auch ein großes Anliegen, eine von ihm „gerettete“ alte Spielmannsflöte in die Obhut des Vereins zurück zu geben.

Die Mitglieder des heutigen Bundesschützen-Tambourcorps werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Facebook-Nachrichten